Thomas Cook Inforeise Kreta - eine einmalige Reise

Am 07. Mai landen wir auf der Insel Kreta, gespannt auf die nächsten fünf Tage. Unser Ausgangspunk ist Rethymnon, eine lebhafte Stadt mit venezianischem Hafen und attraktiver Altstadt. Typisches Handwerk, Schuhe, Taschen - dem Einkaufsrausch ist schwer zu widerstehen. Am nächsten Tag schauen wir uns Hotels an, darunter Dimitrios Village, smartline Dimitrios Beach, Sentido Aegean und Pearl Beach, Creta Star & Royal, Nefeli, Mitsis Laguna, Anissa, AKS Annabelle und smartline The Village.

Wir besuchen das malerische Dorf Margaritas, das bekannt ist für sein Töpferhandwerk. In dem kleinen Örtchen gibt es noch 20 Töpfer, manche bauen den Ton noch selbst in den Bergen ab. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall - nicht nur zum Einkaufen, manchmal hat man  auch das Glück einem Töpfer bei der Arbeit zuzuschauen.

Geschichtlicher Höhepunkt des zweiten Tages ist der Besuch des Klosters Arkadi südöstlich von Rethymnon. Im November 1866 verteidigten sich die Mönche gegen die türkischen Besatzer und zündeten den gesamten Sprengstoff, der im Kloster lagerte. Über 1000 Kreter und Türken kamen dabei ums Leben. Das Klostr ist heute noch von Mönchen bewohnt und kann täglich besichtigt werden.

Ein Besuch der Ausgrabungsstätte Knossos bringt uns der minoischen Kultur näher. Unserer Führerin gelingt es, die Geschichte des Königreichs Minos spannend zu erzählen, während wir den Weg durch die Ausgrabungsstätte zum restaurierten Palast des Königs gehen. Danach bummeln wir durch Heraklion, zum Löwenbrunnen und durch die Marktgassen und lassen uns das Mittagessen in einer Taverne schmecken. Am Nachmittag wird im Minoan Yard als tänzerische Aufführung der Kampf mit dem Minotaurus gezeigt.

In die Region um Chersonissos, Malia und Stalis geht es die nächsten Tage, wir lernen viele Strände und Hotels kennen, darunter Alexander Beach, Katrin, smartline Vassia & Kyknos und Star Beach Village. Unvergesslich bleibt der letzte Abend in Papas Taverne in Alt Chersonissos. An kleinen Tischchen vor den Taverne, direkt an der Strasse die mitten durch das Dorf führt, sitzten wir gemütlich und geniessen die typischen kretischen Leckerbissen. Musikanten ziehen von einer Taverne zur nächsten und singen stimmungsvolle Lieder.  

Am 12. Mai nehmen wir Abschied von Kreta, der schönen wilden griechischen Insel. Es waren fünf unvergessliche Tage voller Impressionen, Informationen und viel Sonnenschein. 

 

 

Kontaktbild
06124 3041

E-Mail an das Reisebüro

Wir stehen Ihnen von
Mo. - Fr. 09:00 - 18:00 - Sa. 10:00 - 13:00 Uhr gerne zur Verfügung.